Lieblings-Sommersuppe

Willkommen meine Lieben,

Wie versprochen gibt es diese Woche noch 2 Rezepte. Hier kommt das erste:

AKROSCHKA

Meine absolute Lieblingssuppe im Sommer. Es ist ein simples Rezept. Nur das schnibbeln dauert natürlich seine Zeit. Aber es lohnt sich. Akroschka ist sehr erfrischend.

Dafür braucht ihr:

Kartoffeln

Eier

Geflügelffleischwurst oder andere

Dill

Petersilie

Lauchzwiebeln

Gurken

Radieschen

2 Becher Buttermilch

1/2 Dose Schmand

1-2 Flaschen Mineralwasser (1-1,5L Flaschen)

Salz

Pfeffer

Evtl. Gewürze nach Wahl

Zunächst einmal braucht ihr den größten Topf aus eurer Küche. Zumindest wenn ihr die selbe Menge machen wollt wie ich.

Als ersten Schritt solltet ihr Kartoffeln und Eier kochen. Wie das geht muss ich euch sicher nicht erklären 😉. Ob ihr die Kartoffeln vorher oder nachher schält bleibt euch überlassen. Ich persönlich schäle sie lieber vorher. Lasst beides nach dem Kochen gut abkühlen. (Während des Kochens und Abkühlens kann man sich schon mal um den Rest kümmern.)

Stellt euch aber am besten einen Wecker. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich verliere die Zeit gerne mal aus den Augen wenn ich beschäftigt bin 😄. Stellt euch den Wecker also so ein, dass ihr alles rechtzeitig vom Herd nehmen könnt. Die Eier sollten komplett hart gekocht sein und die Kartoffeln nicht ZU weich, da sie sonst beim schneiden und umrühren zerfallen. Das wäre schade. Akroschka ist eine kalte Sommersuppe, also solltet ihr diese Zutaten wirklich gut abkühlen lassen, bevor ihr damit weitermacht. Das kann man zum Beispiel auch gut 1 Abend vorher vorbereiten wenn man wenig Zeit hat.

Wie auch immer ihr es macht, Eier, Kartoffeln, Wurst, Radieschen, und Gurken sollten anschließend in mundgerechte Stücke geschnitten werden. In meinem Fall müssen die Eier immer ganz fein gehackt werden. Jemandem ist wichtig, dass man sie nicht so sehr rausschmeckt. 😄

Ihr wundert euch bestimmt wieso ich oben keine Mengenangaben gemacht habe. Das liegt daran, dass es Geschmackssache ist wie gut die Suppe gefüllt sein sollte. Ich nehme für gewöhnlich 1 Bund Radieschen, 1 lange Gurke, 4-5 Eier, 3/4 – 1 ganze Packung der Geflügelwurst (die gebogene Fleischwurst) und ca 6 sehr große Kartoffeln. Es sollte insgesamt eine schöne bunte Mischung ergeben. Macht das also am besten nach Gefühl. Und vergesst nicht noch so viele Lauchzwiebeln oder Schnittlauch hinzu zu fügen wie es für euch angenehm ist.

Oh und was Dill und Petersilie betrifft: davon braucht man hier ganz viel. Also nicht zögern beim würzen damit 😉. Für gewöhnlich nehme ich etwas mehr Dill als Petersilie.

Bringt jetzt all eure Zutaten in dem Riesen Topf zusammen, falls ihr das nicht schon getan habt.

Als nächstes kommt Salz, Pfeffer, Buttermilch und Schmand dazu. (da Schmand sich kalt nicht so gut auflöst nehme ich zum einrühren einen Schneebesen). Die Mischung Ordentlich umrühren und mit Mineralwasser auffüllen. Ja, ich meine das Mineralwasser mit Kohlensäure das die meisten Menschen trinken.

Probiert eure Suppe. Ist sie salzig genug? Meine ist es meistens nicht. 😆 Also salze ich noch ungefähr 5x nach. Naja lieber öfter als gleich versalzen oder? 😜

Sie sollte jetzt schön würzig, salzig und natürlich säuerlich schmecken, wegen Schmand und Buttermilch.

Tja und schon ist die Suppe fertig. Stellt sie in den Kühlschrank und serviert sie an einem heißen Sommertag schön kalt und durchgezogen.

So machen wir unsere Akroschka. Es gibt viele weitere Methoden. Und so verschieden wie die Rezepte sind, so gehen auch die Geschmäcker auseinander. Mein Mann zum Beispiel mag Akroschka am liebsten am 2. – 3. Tag. Wenn sie gut durch gezogen ist. Ich mag sie eigentlich immer. Esse aber total gern den ersten Teller unmittelbar nach dem fertig stellen wenn es noch richtig prickelt 😋. Wieso weiß ich nicht. Je länger es ruht desto besser schmeckt es eigentlich. Aber ich esse einfach gern gleich eine Portion davon. 🤷‍♀️ Ich kenne auch Familien die arbeiten mit stillem Wasser und machen die Suppe eher dickflüssig. Also, wie gesagt da gibt es viele Unterschiede.

Ich hoffe es schmeckt euch und ihr habt Spaß bei der Zubereitung.

Liebe und Licht für euch alle,

Eure Shen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.