Quesadillas mit cremiger Spinatfüllung

Hallo ihr Lieben,

Heute seht ihr wieder ein besonders einfaches und leckeres Rezept von mir. Quesadillas mit Spinatfüllung. Und bevor die Spinat-Meider unter euch den Beitrag sofort wieder verlassen, mein Mann ist auch kein Fan davon. Aber so isst auch er ihn gerne mit mir. 😉 Vielleicht gebt ihr dem ganzen mal eine Chance? Es könnte euch überraschen was man daraus alles leckeres machen kann.

Wisst ihr, ich wurde durch ein Video von „Tasty“ dazu inspiriert. Das war aber ein anderes Rezept mit Artischocken. Da ich keine zu Hause hatte, dachte ich mir, ich probiere es stattdessen mal mit Brechbohnen.

Für dieses Rezept braucht ihr:

250g Ricotta

200g Schmand

500g Blattspinat (ich habe gefrorenen verwendet)

12 Weizentortillas

1 Mozzarella

100g Parmesan

700g Gouda

(Ihr könnt euch auch nur für 1 der Käse Sorten entscheiden. Ich habe von allem etwas drin weil ich einfach genommen habe was im Kühlschrank war und mir Parmesan nur in maßen schmeckt. Der bringt aber ordentlich würze rein, daher wollte ich darauf auch nicht verzichten.)

1 Glas Brechbohnen „Eine ausgleichende Menge“ bei mir waren es ca. 500g (Erklärung weiter unten)

1 Knoblauchzehe oder auch Pulver

Alternativ 1/2 Zwiebel wenn ihr keinen Knoblauch mögt

Salz/Kräutersalz

Pfeffer

Paprikapulver

Muskat

Alternativ Chiliflocken

Zubereitung :

Zunächst muss der Blattspinat aufgetaut bzw zubereitet werden. Da ich eine gefrorene Packung hatte, habe ich diese nach Packungsanweisung in der Mikrowelle aufgetaut bzw. Gegart. Laut meiner Packung in einer mikrowellenfesten Schüssel 14 min bei 600 Watt und immer wieder mal umrühren. Ihr könnt aber auch frischen Spinat nehmen und den auf dem Herd garen lassen oder den gefrorenen auf eine andere Art zubereiten. Ganz wie ihr wollt.

Während der Spinat sich bei mir also um sich selbst gedreht hat, habe ich schon mal Parmesan und Gouda gerieben und anschließend den Mozzarella fein hergehackt, da ich finde er ist zu weich um ihn zu reiben. Teilt euch die Käse Sorten in unterschiedliche Schüsseln damit ihr ganz individuell abschmecken könnt wie viel von was rein soll. Bei mir kam der Mozzarella komplett in die Füllung. Der Gouda kam teilweise in die Creme, teilweise auf die Tortillas. Und 1/3 von der Parmesan-Packung habe ich mir eingefroren. Das war aber auch so geplant. Ich brauche den grundsätzlich nur gerieben und friere ihn dann gleich nach dem reiben ein. So habe ich immer welchen parat. Wenn ihr das nicht wollt solltet ihr also erstmal nur ein Stück davon abschneiden, verreiben und sehen ob das reicht. Natürlich geht auch von allen Käse Sorten die fertig geriebene Version. Käse reiben kann nervig sein, ich weiß. 😄

Wenn das alles erledigt ist geht es an die Creme. Vermischt dafür Ricotta und Schmand gut mit einander und fügt dann den Spinat hinzu. Fügt anschließend so viel Käse hinzu, dass der Inhalt gut damit bedeckt ist. (ich habe etwa 1 Hand voll Gouda und vielleicht 4 Esslöffel Parmesan reingestreut.)

Die Mischung wurde dann mit Pfeffer, Paprikapulver, etwas Muskat und Kräutersalz gewürzt. Das Kräutersalz habe ich von meiner Schwiegermama. Da sind so ziemlich alle Kräuter drin die in ihrem Garten wachsen. Ihr könnt auch normales Salz nehmen und Kräuter eurer Wahl hinzufügen. Oder ihr haltet es simpel und belasst es bei Salz und Pfeffer. Ich denke, dass jede Version lecker wird. Es ist schließlich Kääääse drin 🤤.

Jetzt kommt der oben angekündigte Teil mit den Brechbohnen. Das müsst ihr nämlich nach eurem Geschmack machen. Lasst einen Teil der Brechbohnen abtropfen und mischt solange die Spinatmasse gut durch. Fügt erstmal eine Hand voll Brechbohnen hinzu und mischt nochmal durch. Ab hier heißt es wieder probieren und abschmecken. Ich z. B. wollte einfach nicht „nur“ Spinat drin haben, daher habe ich zum Ausgleich Brechbohnen hinzugefügt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es eben mit Artischocken oder Oliven sehr gut wird. Das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren.

Wenn ihr die passende Menge Bohnen drin habt und die Gewürze passen ist die Masse auch fertig. (gehackten Knoblauch hat Madame bis dahin natürlich schon wieder vergessen 🤦‍♀️. Denkt ihr zumindest dran. Der hat bei mir gefehlt 😅) Beachtet beim abschmecken aber welchen Käse ihr auf die Tortilla streuen wollt. Gouda ist natürlich würziger und salziger als Mozzarella und Parmesan ist kräftiger als Gouda. Passt es also dem entsprechend an.

Heizt euch auf mittlerer Stufe eine Pfanne auf dem Herd vor. Idealerweise sollte daran auch ohne Öl nichts haften bleiben. Wenn die Pfanne heiß ist, legt eine Tortilla hinein und bestreut die Hälfte davon mit Käse. Darauf wird gleich ein Klecks der Creme verteilt. Streut nochmal etwas Käse darüber und klappt die freie Hälfte der Tortilla darüber. Etwas andrücken und wenden. Bratet die Tortilla so lange bis sie eine schöne Farbe außen hat oder bis der Käse schmilzt. Achtet darauf die Pfanne nicht zu heiß zu machen, sonst verbrennt die Tortilla außen und der Käse bleibt trotzdem in seinem Originalzustand. Das wäre schade. Ich musste nach der 3. Tortilla schon die Hitze runter drehen.

Tipp: Sobald ihr die Quesadilla zugeklappt habt, Deckel drauf. Und nach dem Wenden auch wieder. So verteilt sich die Hitze besser und der Käse schmilzt dann ganz sicher.

Hebt die Tortilla aus der Pfanne und schneidet sie in 4 gleiche Stücke. Oder auch 2. Das ist bequemer habe ich festgestellt. Müsste jetzt aussehen wie eine seltsame Pizza (für die die es nicht kennen) 😀. Entweder gleich verputzen und Stück für Stück frisch herrichten, oder erstmal alle vorbereiten und die anderen währenddessen im Ofen bei schwächer Hitze warm halten. 😌👍

Hinweis: Dieses Rezept ist „on the go“ entstanden. Ich hatte tatsächlich nur 6 Weizentortillas und mir ist die Hälfte der Füllung übrig geblieben. Daher habe ich oben die Angaben von Parmesan und Gouda angepasst. Damit euch nicht der Käse aus geht beim Kochen. Ich werde dann aus den Resten etwas anderes machen. Vielleicht mische ich es einfach mit Nudeln und brate Lachs dazu 😋 mh, jap, das klingt lecker. Das mach ich. 👍

Und schon sind wir wieder fertig mit Kochen 🤷‍♀️. Was sagt ihr? Gut oder gut? 😆 Mir schmeckt es auf jeden Fall. Schreibt mir in die Kommentare was ihr von dem Rezept haltet und ob ihr es auch mal probiert.

Liebe und Licht für euch alle,

Eure Shen

Ein Gedanke zu “Quesadillas mit cremiger Spinatfüllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.