Einsamer Wolf vs. Familienmensch

Willkommen ihr Lieben,

Photo by James Wheeler on Pexels.com

Im Moment beschäftigt mich das Thema „Zuhause“ sehr stark. Was ist „Zuhause“? Wie finde ich mein Zuhause? Diese Gedanken haben mich zu dem heutigen Thema geführt.

Nun, wie ihr sicher schon ahnen könnt, habe ich ein Zuhause. 😁 Ich habe es schon länger. Aber mein Zuhause ist keine Wohnung…. Mein Zuhause ist eine Person.

Bzw. mehrere Personen. 😊 In erster Linie ist mein Mann mein Zuhause. Das bedeutet, egal wo ich bin, wenn er bei mir ist fühle ich mich wohl und wie Zuhause. Ich könnte also überall leben. Solange er dabei ist gehts mir da genauso gut wie am jetzigen Wohnort. Heimweh könnten da nur die anderen Menschen aus meinem Umfeld auslösen. Familie und Freunde. Aber warum ist das so?

Um das zu ergründen müssen wir weiter ausholen. Dafür stelle ich euch mal 2 Arten von Menschen vor.

(Anmerkung: Im Vorgestellen gibt es natürlich auch Abzweigungen. Selbstverständlich gibt es auch Menschen die ein bisschen von beidem sind. Auch ich bin nicht nur 1 davon. Allerdings mehr das eine als das andere. Wir sind sehr komplexe Wesen. Das hier soll lediglich die Unterschiede zwischen den 2 Haupttypen aufzeigen)

Der Einsame Wolf

Photo by Pixabay on Pexels.com

Nun zunächst mal gehöre ich zu der Art Mensch die man vermutlich als „einsamer Wolf“ bezeichnen würde. Ich genieße es allein zu sein. Brauche keinen ständigen Kontakt mit Menschen um mich wohl zu fühlen. Kann auch völlig allein etwas tun und dabei glücklich sein. Es hilft mir sogar dabei meine Akkus aufzuladen.

Auf Veranstaltungen mit vielen Menschen zu gehen ist für mich eher kräftezehrend als entspannend. Danach würde ich mindestens ein 3-Stunden-Bad und eine ordentliche Mütze voll Schlaf brauchen um mich zu erholen. Das hat mit meiner Empfänglichkeit für sämtliche Energien im Raum zutun. Es ist für mich schlicht anstrengend. Das hat aber nicht zwangsläufig etwas mit den Menschen zutun, sondern eher mit mir. Man kann sagen ich nehme nicht nur den Menschen wahr der vor mir steht, sondern auch das Päckchen das er/sie mit sich rumschleppt. Es ist wie eine kleine Reizüberflutung, da man nicht richtig filtern kann was alles da ist. Deshalb fühle ich mich danach meist sehr schlapp und müde.

Ich habe mich bisher auch nie so intensiv an materielle Dinge gebunden gefühlt, wie z.B. eine bestimmte Wohnung oder ein bestimmtes Haus. Auch Orte binden mich nicht so fest an sich, dass ich sagen könnte, ich muss immer hier her zurückkehren. Folglich bekomme ich auch nicht so schnell Heimweh wie der andere Typ Mensch den ich gleich beschreibe.

Der Familienmensch

Photo by fauxels on Pexels.com

Diese Art Menschen sind die beliebten unter uns. Sie brauchen sehr viel Kontakt mit Menschen. Zu lange allein zu sein würde sie auf Dauer depressiv machen. Sie freuen sich neue Leute kennenzulernen und genießen es inmitten riesiger Menschenmassen zu sein. Damit haben sie absolut kein Problem.

Sie haben auch eine völlig andere Ansicht über die Themen Geheimnisse oder Privatsphäre. Während die einsamen Wölfe so gut wie jede Emotion/jeden ernsten Gedanken für sich behalten und enormen Wert auf Privatsphäre legen -(ja das ist dann meist „die verrückte Alte die allein im Wald lebt“)- sind die Familienmenschen das komplette Gegenteil.

Photo by Zack Melhus on Pexels.com

Sie teilen ihr Leben und ihre Emotionen natürlich auch nicht mit jedem Fremden. Allerdings sind sie viel offener im Gespräch und erwarten das dann auch von ihrem Gegenüber. Im Smalltalk werden nicht nur die Klassiker wie Wetter oder aktuelle Nachrichten besprochen. Es wird nach dem Wohlbefinden gefragt und auch eine ernste Antwort erwartet. Diese Menschen interessieren sich sehr für andere und wollen ihnen auch immer helfen. Sie sind meist zuverlässig und wollen am liebsten einen Draht zu jedem aus dem Umfeld aufbauen. Auch wenn er noch so verschlossen ist.

Familienmenschen binden sich ständig und langwierig. Wenn sie ein Haus/eine Wohnung beziehen bleiben sie am liebsten für immer dort. (Solange es keine Bruchbude ist.) Ihr Zuhause ist meist ein ORT von dem aus die Familie weitestgehend gut erreichbar ist oder am besten gleich mit im Haus wohnt. Sie haben zwar mehr Bindung an Menschen als an anderes aber auch an Orte binden sie sich gern, denn eine Umgebung die sie gut kennen gibt ihnen Sicherheit.

Gegenstände werden meist so gekauft, dass sie in irgendeiner Form der ganzen Familie nutzen. Sie leben gerne mit der Familie zusammen, kämpfen um die Ehe wenn es mal schlecht läuft, versuchen jedes Familienmitglied glücklich zu machen und besuchen täglich die kranke Oma, wenn möglich. Was auch immer sie in den Bereichen Freunde/Familie/Mitmenschen tun, sie tun es mit Leidenschaft und den besten Absichten.

Photo by fauxels on Pexels.com

Einsame Wölfe lieben ihre Familien auch. Sie verbringen gerne Zeit mit den Menschen die ihnen Nahe stehen. Sie können nur meist nicht mit Rund-um-die-Uhr-Kontakt umgehen und brauchen ihren Freiraum. Dieser ist für sie überaus wichtig.

Daher leben sie oft allein und lernen manche Nachbarn auch nie kennen. Als ich beispielsweise allein in meiner Wohnung gelebt habe, kannte ich nur die Namen der Nachbarn. Die meisten sind mir fremd geblieben. 1 Nachbarin hat sich öfter wegen meinem Kater mit mir unterhalten. Der Nachbar der direkt gegenüber wohnte wurde aber zu einem meiner besten Freunde. Er war nie beleidigt wenn ich mal nicht raus wollte. So jemanden zu finden ist für einsame Wölfe ein Grund zum Freudentanz. Und mitlerweile habe ich auch mehrere solcher Freunde. Es ist einfach toll wenn die Menschen einen akzeptieren wie man ist und sowas nicht persönlich nehmen. Letztlich zeigt das: Ja, es ist möglich dass einsame Wölfe ihre Nachbarn kennenlernen. Sie würden aber eher selten selbst auf sie zugehen und auch wenn man den Kontakt geknüpft hat brauchen sie dennoch genügend Freiraum damit die Freundschaft wachsen kann.

Das selbe gilt für die Familie. Ich kann mich noch erinnern wie viel ich als Teenager mit meiner Familie gestritten hab wegen irgendwelcher Banalitäten. 🤷‍♀️ Es kommt immer zu Unstimmigkeiten wenn der eine Kontakt sucht und der andere allein sein will.

Abschließend will ich sagen:

Ich kann beide Seiten verstehen. Finde mich allerdings auf der einen mehr wieder als auf der anderen. Dass mein Zuhause für mich mein Mann ist, ist sogesehen eigentlich ungewöhnlich da die einsamen Wölfe sich in dieser Art auch nicht an Menschen binden, aber wie bereits erwähnt: Es steckt auch etwas Familienmensch in mir. 😊

So ich denke das hat jetzt den Unterschied zwischen den beiden Arten ausgiebig erklärt.

Photo by Zun Zun on Pexels.com

Ihr seit alle wunderbare Menschen. Egal ob einsamer Wolf oder Familienmensch. Geht raus in die Welt, findet euer Zuhause und urteilt nicht über andere wenn ihr ihre Art zu Leben nicht versteht. Jeder ist wertvoll und jeder hat das Recht so sein zu können wie er/sie wirklich ist.

Liebe Familienmenschen,

Wenn es einsame Wölfe unter euren Liebsten gibt, seit ihnen nicht böse. Sie wollen niemanden verletzen. Sie versuchen nur sie selbst zu sein. Und jeder hat das Recht sich frei zu entfalten. Auch wenn das bedeutet, dass sie sich abkapseln. Gebt ihnen was sie brauchen. Privatsphäre und Freiraum. Dann kommen sie von allein sobald sie wieder genug Kraft getankt haben.

Da ich mich mehr mit dieser Seite identifizieren kann, zum Schluss noch ein wichtiger Tipp im Umgang mit einsamen Wölfen:

Photo by Tayeb MEZAHDIA on Pexels.com

Plaudert niemals, in keinster Weise vor niemandem ihre euch anvertrauten Geheimnisse aus. Das verzeihen sie nicht. Einer der Gründe weshalb einsame Wölfe sind wie sie sind ist oft weil Menschen sie enttäuscht haben oder sie den falschen vertraut haben. Haben sie 1x mitbekommen, dass über sie geredet wurde und es ist in ihren Augen zu intim für Fremde, ist das Vertrauen dahin.

Auch die Ansichten darüber was erzählt werden darf und was nicht sind bei diesen 2 Menschentypen VÖLLIG unterschiedlich und der eine wird die Gründe des anderen vermutlich nie nachvollziehen können. Daher akzeptiert einander einfach so wie ihr seit. Und fragt lieber nach ob ihr dürft, bevor etwas die Runde macht das dem anderen unangenehm sein könnte.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe und Licht für euch alle,

Eure Shen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.